© Kathleen Koch -    Coach & Entspannungspädagogin Inhouse-Seminare und Coaching | Weiterbildung für Pädagogen, Teams und Führungskräfte |Psychologische Beratung | Stressmanagement

Kathleen Koch

2

In Planung Ein Weg zu mehr Verständnis und Stärkung der Kompetenzen
Zurück

Akademie der Sinneswissenschaften

Inhouse-Seminare für Pädagogen, Teams & Führungskräfte

Vormerkung Vormerkung

Coach & Entspannungspädagogin

Tages-Seminar

Allgemeine Beschreibung

• Zweifellos wird der Kern einer Persönlichkeit durch die Art gebildet,   wie man mit psychischen Belastungen wie Herausforderungen, Ent-   täuschungen, Ausgrenzungen oder körperlichen Beschwerden wie   Krankheit oder Schmerz umgeht. • Mit dem Gefühl des Misserfolges aus mangelnder Wertschätzung und   Anerkennung durch Familie, Mitschüler oder andere Menschen sind   Kinder oft überfordert. Manche ziehen sich zurück und wirken in sich   gekehrt, andere werden laut und aggressiv. Manche Kinder fühlen sich   allein gelassen und resignieren. Hinzu kommt die Angst, zu versagen   und der innere Druck, den täglichen Anforderungen nicht zu genügen. • Das Verhalten unruhiger oder aggressiver Kinder wird leichtfertig als   verhaltensgestört, schwierig oder hyperaktiv bezeichnet. Schnell ent-   wickelt sich eine abwertende und feindselige Haltung gegenüber dem   Kind.

Fazit

• Im Seminar lernen Sie, wie man sich schrittweise mit den Angstreizen   auseinandersetzt und anhand von kleinen täglichen Übungen heraus-   findet, welche Gefühle dabei eine Rolle spielen. Es geht darum, Stück   für Stück an Selbstsicherheit zu gewinnen und das Selbstwertgefühl zu   stärken.
Tages-Seminar

Allgemeine Beschreibung

• Sicher ist es ganz normal, dass der eine oder andere Schultag aufgrund   von vielen Hausaufgaben oder einer Aneinanderreihung von Klausuren   einmal stressiger verläuft als sonst. Aber in der Regel folgen immer   wieder Tage, an denen die Schüler ihre Freizeit trotz alltäglicher Heraus-   forderungen genießen können. • Bei einigen Kindern und Jugendlichen ist allerdings das Gefühl der Er-   schöpfung vordergründig und verschwindet nach einer Phase der Rege-   neration nicht wieder. Dieses Gefühl greift immer mehr Raum und ent-   wickelt sich nach und nach zu einer negativen, depressiven Grundstim-   mung. • Müdigkeit und Konzentrationsschwäche, Gedächtnisschwierigkeiten   und Kraftlosigkeit gehen meist voran, bis die Betroffenen merken, dass   mit ihnen etwas nicht stimmt. Durch ständiges Grübeln kommen oft    Schlafstörungen hinzu – irgendwann wird das Fass überlaufen. Teilleis-   tungsstörungen, Aggressionen, aber auch Angst, Panik und Ausweg-   losigkeit entwickeln sich. Diese Schüler sind mit den gegebenen Bedin-   gungen überfordert.

Fazit

• Im Seminar erfahren Sie die Hintergründe für Erschöpfungszustände   und wie depressive oder aggressive Verhaltensweisen ausreichend   ausgelotet  bzw. sogar verhindert werden können.

Burnout Kids

und das Prinzip Leistung

Schulängste und Mobbing

Selbstsicherheit und soziale Kompetenz

AKADEMIE der Sinneswissenschaften &

Praxis für psychologische Beratung